24Mrz 2017
sex nach der geburt

So manches Paar stellt sich nach der Geburt die Frage, wann sie nach der Geburt ihres Kindes wieder Sex haben können. Eine Regel für den Sex nach der Geburt gibt es eigentlich nicht. Wir haben für euch einige Ratschläge gesammelt, die es allerdings zu beachten gilt.

Sex nach der Geburt

So manches Paar stellt sich nach der Geburt die Frage, wann sie nach der Geburt ihres Kindes wieder Sex haben können. Eine Regel für den Sex nach der Geburt gibt es eigentlich nicht. Wir haben für euch einige Ratschläge gesammelt, die es allerdings zu beachten gilt.

Die Frage nach dem „wann“

Wann ist der richtige Zeitpunkt nach der Geburt wieder mit dem Liebesspiel zu beginnen, fragst du dich? Einfach gesagt: Es gibt ihn nicht. Es hängt ganz einfach davon ab, wann du und dein Partner wieder bereit dafür sind. So mancher behauptet man solle mindestens warten, bis der Wochenfluss endet. Die Rede ist hierbei also von vier bis sechs Wochen nach der Geburt. Einige Pärchen starten mehr oder weniger unverzüglich nach der Geburt ihr Sexleben auf’s Neue. Die meisten brauchen da allerdings ein wenig länger und warten im Schnitt etwa drei Monate ab. Es gibt wie bereits angesprochen hier keine Norm, an die es sich zu halten gilt.

Mir fehlt einfach die Lust dazu

Es gibt mehrere Gründe, weshalb man nach einer Geburt als Frau gerne mal an Lustlosigkeit „leidet“. Dies ist jedoch nichts Ungewöhnliches und sollte dich nicht beunruhigen.
Ein häufig genannter Grund von Frauen ist die Angst vor Schmerzen, zum Beispiel aufgrund eines Dammschnittes, eines Kaiserschnitts oder einer anderen Verletzung, die genäht werden musste. Selbst wenn dies nicht der Fall ist, kann sich die Intimzone der Frau druckempfindlich anfühlen.
Ein weiterer Grund deiner Lustlosigkeit könnte in der andauernden Stresssituation mit deinem Neugeborenen liegen. Schlafmangel und darauf folgende Müdigkeit und Erschöpfung sind nach einer Geburt keine Seltenheit. Der Schlafmangel macht sich natürlich in deine geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit bemerkbar.
Einige Frauen berichten auch von einem Attraktivitätsverlust infolge einer Geburt, was sie als Grund für ihr vermindertes Bedürfnis sehen. Fest steht, dass eine Schwangerschaft den Körper einer Frau verändert. Auch die eigene Körperwahrnehmung verändert sich. Du musst dir selbst also ein wenig Zeit geben, um dich wieder wie dich selbst zu fühlen.

Mein Partner will aber bereits wieder

Dies kann durchaus der Fall sein. Hier ist es jedoch sehr wichtig, dass du gemeinsam mit deinem Partner deine aktuelle Gefühlslage klärst, so dass dieser ein Verständnis für dein Verhalten entgegen bringen kann. Dein Partner wird es nur verstehen, wenn du ihm auch erklärst was Sache ist. Erzähle ihm also von deinen Ängsten und deinem Unwohlsein. Gönnt euch als Paar schöne gemeinsame Stunden und schenkt euch Nähe, so nimmt das Ganze in der Regel von alleine wieder Fahrt auf.

Was, wenn er keine Lust hat?

Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass dein Partner nach einer Geburt nicht direkt wieder Sex mit dir haben will. Auch er braucht vielleicht eine Weile, bis er das Abenteuer Geburt verdaut hat und sich in seiner neuen Rolle als Vater zurechtfindet. Genau wie du Verständnis erwarten würdest, wenn du wie oben angesprochen an Lustlosigkeit leidest, gilt es natürlich auch in diesem Fall dem Partner Geduld und Nähe entgegenzubringen. Versuche es mit einer langsamen Annäherung und ausgiebiger Zärtlichkeit.

Wie fühle ich mich besser beim Sex nach der Geburt?

Um den Sex nach der Geburt wieder auf Vordermann zu bringen, haben wir ein paar Tipps für euch:

  • Verwendet ein Gleitmittel, um Schmerzen im intim Bereich vermeiden zu können. Gleitmittel hilft grundsätzlich auch bei einer trockenen Vagina, worunter viele Frauen nach der Geburt leiden. isay Vaginale Trockenheit ist ein wasserbasiertes Feuchtigkeitsgel, welches Trockenheit und Juckreiz sofort lindert. Mehr dazu findest du hier: Isay Vaginale Trockenheit
  • Geht es entspannt an. Es muss nicht immer gleich Sex sein. Kuscheln oder einfach nur ein bisschen Schmusen sind auch ganz schön. Ihr gewöhnt euch damit langsam wieder an das Gefühl, sexuell berührt zu werden.
  • Wählt eine Stellung, die möglichst entspannt für beide ist und vor allem keinen Druck auf die schmerzempfindlichen Stellen auslöst.
  • Beckenboden-Übungen helfen die Muskulatur der Vagina zu trainieren. Vielleicht solltest du einen Sportkurs für Mütter aufsuchen, um wieder in Form zu kommen und dich mit deinem Körper wohl zu fühlen.
  • Iss auf jeden Fall gesund, trinke viel und überanstrenge dich nicht. Sammle Energie und Kraft, dann klappt das auch mit dem Sex wieder besser.

 

Wir hoffen, dass dir diese Tipps ein wenig weiterhelfen und wünschen euch sinnliche Stunden zu Zweit. 🙂